Museen für Kinder an der Ostsee

Wenn man sich im Winter an der Ostsee aufhält, dann bietet sich die Möglichkeit zum Baden im bis zu 0° kalten Wasser oder einem Strandspaziergang bei zum Teil ziemlich eisigen Windböen. Wer nicht zu den extrem Hartgesottenen gehört, die diesen widrigen Bedingungen trotzen, kann diesen Wetterbedingungen entfliehen, indem er zum Beispiel eines der vielen Museen entlang der Ostseeküste besucht.

Eine hervorragende Alternative während unserer Ostsee Ferienlager in Deutschland. Viele Museen bieten auch für Kinder und Jugendliche interessante Angebote, die sowohl lehrreich sind als auch Spaß machen. Hier werden nun einige von ihnen vorgestellt.

Museen für Kinder an der Ostsee

Lang, lang ist’s her - ein Besuch in Museen?

Im NATUREUM Darßer Ort erfährt man alles über Tiere, die vor mehr als 65 Millionen Jahren in der Ostsee gelebt haben. Deren Überreste kann man mit etwas Glück heutzutage noch in Form von Fossilien finden. Wer also wissen will, was es mit Donnerkeil und Hühnergott auf sich hat, für den lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch.

Außerdem gibt es dort ein Ostsee-Aquarium und den über 160 Jahre alten Leuchtturm, der damit einer der ältesten Leuchttürme der Küste ist. Auch besteht die Möglichkeit in der Ausstellung die Tiere des Darßer Waldes kennenzulernen. Das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl bietet Besuchern einen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Ostsee und insbesondere der berühmten Kreidefelsen. Mit allen Sinnen kann die interaktive Ausstellung „Wir machen Unsichtbares sichtbar“ erkundet werden. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gibt es interessante Audio-Führungen, die einem die Natur auf ansprechende Weise näherbringen.

Technik und Wissenschaft zum Anfassen

Im phanTECHNIKUM Wismar kommen Technikbegeisterte voll auf ihre Kosten. Hier wird die Technik und deren Geschichte in Mecklenburg-Vorpommern interaktiv vorgestellt. Bisher gibt es die Ausstellungen zu Feuer, Wasser und Luft sowie ab nächstem Jahr auch zur Erde. Hier bekommt man einen Überblick über Eigenschaften, Nutzung, Energiegewinnung und Erfindungen in den verschiedenen Bereichen.

Durch Experimente wird das aktive Teilnehmen an den Angeboten ermöglicht. Die Phänomenta - Die Ausstellung der besonderen Art in Peenemünde hält mehr als 200 Stationen bereit, an denen die menschlichen Sinne und naturwissenschaftliche Phänomene erforscht werden können. Hier erfährt man die Physik hautnah und lernt dazu noch etwas. Denn Anfassen ist dort ausdrücklich erlaubt!

Schifffahrt damals und heute

Im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock erwartet die Besucher eine Zeitreise durch die Geschichte des Schiffbaus entlang der Ostseeküste. Neben originalen Ausstellungsstücken wie einem slawischen Einbaum oder Schiffsmotoren gibt es Modelle von Schiffen und der Rostocker Neptun-Werft. Interessant sind auch die verschiedenen Sammlungen und bedienbaren Funktionsmodelle. Das Kieler Stadt- & Schifffahrtsmuseum befindet sich in der ehemaligen Fischhalle der Stadt.

Hier erfährt man auf moderne Art und Weise etwas über die Seefahrtsgeschichte von Kiel. Neben Fotos, Marinegemälden und nautischen Geräten gibt es als besonderes Highlight ein Wrackteil eines in der Kieler Förde versenkten U-Boots zu bestaunen. Dies ist nur eine kleine Auswahl der Museen, die sich an der Ostseeküste finden. Sicher ist für den einen oder anderen etwas Interessantes mit dabei, sodass sich eine Reise an die Ostsee auch in der kalten Jahreszeit lohnt.

Freebird Reisen  
Ostsee4Young 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1012 Bewertungen und 1012 Meinungen.