Was fang ich bloß mit den ganzen Muscheln an?

Welches Elternteil kennt das nach dem Strandurlaub nicht: Das Sommer Ferienlager ist vorüber und außer Fotos, schönen Erinnerungen und einer leichten Sommerbräune hat häufig auch allerhand gesammeltes Treibgut seinen Weg in die heimischen vier Wände gefunden.

Vor allem Muscheln, aber auch Steine und Kiesel in allen Formen und Größen, leere Schneckenhäuser, Krabbenpanzer oder andere Überreste von Tieren und Wasserpflanzen sowie Treibholz häufen sich dann meist ordentlich sortiert und gereinigt auf riesigen Bögen von Zeitungspapier. Doch es gibt zum Glück ganz viele Möglichkeiten, was man mit den gesammelten Werken so kreatives anstellen kann. Widmen wir uns zunächst einmal den Muscheln und Schneckenhäusern.

Muscheln suchen an der Ostsee

Der Klassiker – einen Bilderrahmen mit Muscheln verzieren

Hier schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn das Bild, welches später in den Rahmen kommt, kann dann gleich ein schönes Urlaubsfoto sein. Ihr braucht eine dicke Pappe (mindestens so groß wie der Rahmen werden soll), Papier, Schere/ Cuttermesser und Kleber, am besten flüssigen.

Schneidet mit der Schere oder dem Cuttermesser ein Rechteck in die Pappe, das etwas kleiner ist als das Foto, das dort hineinkommt. Schneidet dann ein Stück Papier so zurecht, dass es etwas größer als das Foto ist. Dieses wird auf der Rückseite der Pappe an den Seiten und unten festgeklebt, sodass von oben das Foto hineingeschoben werden kann. Auf der Vorderseite werden nun nach Belieben die Muscheln auf die Pappe geklebt. Wenn ihr möchtet, könnt ihr diese vorher auch noch bunt anmalen.

Deko zum Aufhängen

Um die Muscheln oder Schneckenhäuser aufzufädeln, müsst ihr diese zunächst mit einer Nadel vorsichtig durchstechen. Lasst euch dabei lieber von einem Erwachsenen helfen! Durch das entstandene Loch fädelt ihr vorsichtig einen dünnen Nylonfaden oder Zwirn, der am anderen Ende einen Knoten hat. Wenn ihr mehrere Muscheln auf einem Faden habt, verknotet ihr ihn und beginnt mit dem nächsten. Die entstandenen Ketten könnt ihr entweder einzeln als Dekoration aufhängen oder daraus ein Mobile basteln. Nehmt einfach einen oder zwei Stöcke und bindet die Muschelketten daran fest.

Bunter Spielspaß

Wenn ihr die Muscheln bunt anmalt, könnt ihr sie als Spielsteine für Mühle oder Tic-Tac-Toe verwenden. Benutzt hierzu am besten Acrylfarbe oder lackiert die Muscheln nach dem Bemalen mit Klarlack. So hält die Farbe länger und färbt beim Gebrauch nicht ab.

Dekorative Anhänger

Hierfür könnt ihr besonders kleine Schneckenhäuser und Muscheln gebrauchen. Schneidet aus stabiler Pappe einen einfachen Umriss aus, z.B. ein Herz, Leuchtturm, Fisch oder ähnliches. Dann klebt ihr die kleinen Fundstücke ganz dicht aneinander auf die Pappe. Alle diese Basteleien könnt ihr bei euch zuhause aufhängen, sodass ihr auch in der kalten Jahreszeit immer an den warmen Sommerurlaub erinnert werden.

Oder ihr verschenkt die Dinge und macht dadurch anderen eine Freude. Wenn die Muscheln nun aufgebraucht, aber noch allerhand Steine übrig sind, schauen wir uns beim nächsten Mal einfach an, was man mit diesen so alles anstellen kann.

ostsee4young  
Ostsee4Young 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1014 Bewertungen und 1014 Meinungen.