Sprachcamps an der Ostsee

Ostsee Sprachcamp Spanisch in den Sommerferien

PREIS
388,00€
Sprachcamp Spanisch

Deutschland hat viele schöne Ecken zu bieten. Besonders für Sprachcamps gibt es da so manchen Ort, der einen Besuch mehr als wert ist. […]
zum Ostsee Sprachcamp
Englisch Sprachcamp im Sommer an der Ostsee

PREIS
388,00€
Sprachcamp Englisch

Sprachreisen Englisch sind mittlerweile eine der gefragtesten Sparten innerhalb der Branche. Der Grund dafür liegt auf der Hand, denn gerade […]
zum Ostsee Sprachcamp
Ostsee Sprachcamp Französisch im Sommer

PREIS
459,00€
Sprachcamp Französisch

Die Grundlage für unser späteres Leben legen wir schon im Kindesalter. Insbesondere im Fall von Fremdsprachenkenntnissen zeigt sich dieser Umstand enorm […]
zum Ostsee Sprachcamp
 

Sprachcamps Ostsee im Sommer

Endlich sind sie da – die heißersehnten Sommerferien. Doch was unternehmen? Zu Hause sitzen ist öde, den ganzen Tag am Strand von Mallorca, Teneriffa und Co. rumliegen aber auch. Wie wäre es stattdessen mit etwas Produktivem? Etwas, das einen persönlich weiterbringt, das einem neue Perspektiven und Chancen eröffnet, etwas, womit man sich und seine Fähigkeiten ausbaut? Klingt gut, oder nicht? Doch was könnte das sein? Sport? Nicht jedermanns Sache. Irgendetwas Kreatives, vielleicht Schauspielerei, Zirkusartistik oder Handarbeit? Liegt nicht jedem. Wie wäre es mit etwas, das jedem Spaß macht und womit jeder auch langfristig etwas anfangen kann. Zum Beispiel mit Sprachcamps Ostsee. Sprachen sprechen muss heutzutage nahezu jeder, ganz egal in welchem Beruf, in welcher Branche. Unser gesamtes Leben ist von Multilingualität geprägt; wir benutzen Fremdsprachen, wenn wir verreisen und in einem französischen Restaurant unsere Bestellung aufgeben wollen, wenn wir ein Produkt aus Übersee bestellen und eine ausschließlich englischsprachige Gebrauchsanweisung mitgeliefert bekommen und natürlich, wenn wir in einem der zahllosen Chatrooms im Internet internationale Kontakte knüpfen. Fremdsprachen definieren unser modernes Zusammenleben, ohne sie würde der Weltmarkt zusammenbrechen, würden Im- und Export stillliegen, würden sämtliche Reisegesellschaften Insolvenz anmelden. Wohin man auch geht, ohne Fremdsprachenkenntnisse ist man im alltäglichen Miteinander stark benachteiligt. Noch stärker zeichnet sich diese Tendenz natürlich im Berufsleben ab. Hier sind Fremdsprachenkenntnisse nicht nur notwendiges Mittel der Verständigung, sondern eine klare Teilnahmevoraussetzung – ohne Englisch, Französisch und Spanisch findet man zumindest zum ersten Arbeitsmarkt praktisch keinen Zugang. Was könnte es also Sinnvolleres geben, als in seiner Freizeit in derartig überlebenswichtige Kenntnisse zu investieren, sich Perspektiven für die Zukunft zu schaffen, sich Wege zu bereiten, anstatt sie zu verbauen?

Mit Sprachen die Welt verstehen

Genau deshalb bieten wir bei unseren Sprachcamps Ostsee im Sommer mit Englisch, Spanisch und Französisch unseren jungen Gästen ein bildendes Ferienprogramm im Sommer, das ihnen nicht nur Tür und Tor in unserer globalisierten Welt öffnet, sondern auch noch jede Menge Spaß bereitet. Denn: Sprachen lernen ist keine isolierte Tätigkeit, die man umgeben von dicken Büchern am heimischen Schreibtisch praktizieren muss. Sprachen lernen ist Teamarbeit, Sprachen lernen bedeutet, andere Menschen kennen zu lernen, mit ihnen zu kommunizieren, sich fremden Kulturen zu öffnen, den eigenen Horizont zu erweitern. Und gerade dies ist in Zeiten von Internationalität und Multikulti von enormer Wichtigkeit für junge Menschen. Bei unseren Sprachreisen Ostsee im Sommer lernen die Kinder frühzeitig, anderen Kulturen und fremden Bräuchen unvoreingenommen, offen und vor allem neugierig zu begegnen. Nicht zuletzt, da unsere Sprachreisen Ostsee vor allem auf dem Prinzip der Gemeinsamkeit basieren. Das Erlernen und Anwenden von Französisch, Englisch und Spanisch findet bei uns in kleinen Gruppen statt; unsere pädagogisch geschulten Dozenten achten dabei auf ein harmonisches Miteinander und eine gute Arbeitsatmosphäre. Gemeinsam können sich die Kids so an neue Herausforderungen herantasten und sich gegenseitig beim Lernen unterstützen.

Learning by doing in den Sprachcamps Ostsee

Denn: Wir legen größten Wert darauf, dass bei uns keiner lerntechnisch „hinten runter fällt“. Zwar sind Lerndifferenzen völlig normal – jedes Kind findet den Zugang zu einer Sprache schneller oder weniger schnell – und individuell bedingt. Dennoch können sie in einer Gruppe schnell dazu führen, dass einzelne Teilnehmer Verständnisprobleme entwickeln, den Anschluss verlieren – und meist dann auch die Lust und den Spaß an der Sache. Es bilden sich Lernblockaden, das Erlernen einer Sprache wird zum Frusterlebnis – leider Alltag in den meisten deutschen Schulen. Hier scheitert es meist an der Klassengröße und überfordertem Lehrpersonal, das unmöglich 35 Schülern auf einmal gerecht werden kann. Hinzu kommt, dass der schulische Lehrplan meist auch mehr Theorie als Praxis vorsieht; Schüler, denen sich Inhalte anhand praktischer Beispiele leichter erschließen, bleiben hier buchstäblich auf der Strecke. Aber das muss nicht sein. Bei unseren Sprachcamps Ostsee haben die praktischen Übungen höchste Priorität. So können Kinder einen sicheren und selbstverständlichen Umgang mit der fremden Sprache entwickeln und verbessern ganz nebenbei Hörverstehen, Wortschatz und Grammatik. Denn das Erlernen einer neuen Sprache sollte vor allem Spaß machen. Und Spaß entsteht nicht, wenn man stupide Vokabeln paukt, sondern wenn man die fremde Sprache erlebt, sich in ihr austestet, sie anwendet. Deshalb gestalten wir bei unseren Sprachcamps Ostsee den Unterricht nicht nur wesentlich praxisorientierter, sondern vor allem unterhaltsam. Statt mit trockenen Texten arbeiten wir mit Fremdsprachenzeitschriften, Medienbeiträgen und vielem mehr. Besonders wichtig ist bei uns natürlich die Kommunikation der einzelnen Teilnehmer. Deshalb basiert unser Unterricht größtenteils auf alltagsbezogenen Dialogen, Konversationen und Rollenspielen. Hierbei lernen die Teilnehmer sich frei und ungezwungen in der fremden Sprache auszudrücken sowie spontan auf Fragen des Gegenübers zu reagieren und erwerben dabei wichtige Fähigkeiten für ihr zukünftiges Leben.