Sprachcamps an der Ostsee

Sprachkenntnisse in mindestens einer Fremdsprache werden heute bei vielen Berufen vorausgesetzt. In der Schule fangen viele Kinder bereits in der ersten Klasse auf spielerische Weise an, ihre erste Fremdsprache zu lernen. Bei den meisten handelt es sich dabei um Englisch. Auf der weiterführenden Schule kommen dann häufig Spanisch oder Französisch mit dazu.

Wer seine Sprachkenntnisse allerdings nur in der Schule anwendet, wird es schwer haben den richtigen Zugang zu der Sprache zu finden. Denn Sprache lebt davon gesprochen zu werden. Das gilt vor allem für eine Fremdsprache! Doch weil dafür in der Schule nur wenig Zeit eingeplant ist, müssen sich Kinder auf andere Art behelfen. Und da gibt es allerhand an Möglichkeiten!

Sprachcamps an der Ostsee

Sprachanlässe suchen und finden

Vielleicht gibt es an der Schule eine Kooperation mit einer Schule im Ausland. Wenn ein Schüleraustausch stattfindet, können die Kinder entweder in dem fremden Land die Sprache sprechen oder in Kontakt mit den anreisenden Kindern kommen. Da ergeben sich eine Vielzahl an Möglichkeiten sich in Englisch oder Spanisch zu unterhalten. Viele Städte aber auch kleinere Orte werden jedes Jahr von ausländischen Touristen besucht.

Die meisten von ihnen sprechen sicher kein Deutsch und benutzen häufig Englisch zur Verständigung. Wenn sie eine Frage haben oder nach dem Weg fragen, ist dies auch für Kinder eine gute Gelegenheit seine eigenen Sprachkenntnisse in der Praxis anzuwenden. Nun hat nicht unbedingt jeder Menschen in seinem näheren Umfeld, deren Muttersprache Englisch, Französisch oder Spanisch ist. Wie wäre es dann stattdessen, diese Menschen in ihrem Heimatland zu besuchen? Schon der nächste Sommerurlaub könnte nach England, Frankreich oder Spanien gehen. Und dort erwarten einen auf jeden Fall eine Menge Chancen seine Fremdsprachenkenntnisse anzuwenden.

Fremdsprachen auch beim Urlaub in Deutschland anwenden? Das geht!

Wer nicht gleich ganz so weit reisen möchte, kann in den Sommerferien auf eine Sprachreise in Englisch, Spanisch oder Französisch gehen. Die Reisen führen Kinder zwischen 6 und 13 Jahren an die Ostsee nach Dahme in Schleswig-Holstein. Und dort haben die Kinder ebenfalls ganz viele Gelegenheiten in der gewählten Fremdsprache zu kommunizieren. Zwar findet täglich auch Sprachunterricht statt. Doch der wichtigste Aspekt ist die Kommunikation in der Fremdsprache im Alltag, in der Freizeit und bei allen geplanten Aktivitäten.

Die geschulten Sprachdozenten sprechen so viel Englisch, Französisch oder Spanisch wie möglich mit den Kindern. So tauchen diese in ein Sprachbad ein und erhalten einen Einblick in die Sprache, den sie so in der Schule nicht bekommen können. Denn während der Sprachreise werden keine Vokabeln oder Grammatikregeln gepaukt. Vielmehr werden Sprachspiele auf Französisch gespielt, Freizeitaktivitäten in Englisch durchgeführt oder eine Schatzsuche auf Französisch organisiert. Wie man sieht steht der Spaß den man an und mit der Sprache haben kann auf jeden Fall im Mittelpunkt einer jeden Sprachreise an die Ostsee.

ostsee4young  
Ostsee4Young 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1014 Bewertungen und 1014 Meinungen.

 

Dürfen wir Sie beraten?

Haben Sie nicht die passende Reise für Ihr Kind gefunden?

Unsere Reiseberater helfen Ihnen gerne weiter die passende
Ferienreise für Ihr Kind zu finden.
Probieren Sie es einfach aus.

Natürlich kostenlos und unverbindlich.