Ferienlager ohne übernachten – das geht im Daycamp

Wenn ein Kind gerne ein Kinderferienlager besuchen, aber nicht ohne Eltern übernachten möchte, dann gibt es eine einfache Lösung: ein Daycamp in den Sommerferien an der Ostsee. Dort werden die Kinder montags bis freitags von 10 Uhr bis 17 Uhr betreut und nehmen am Ferienprogramm teil. Das Mittagessen ist inklusive und mit Obst sowie Getränken werden die Kinder den Tag über ebenfalls versorgt.

Am späten Nachmittag werden sie dann von den Eltern wieder abgeholt und können zuhause in vertrauter Umgebung übernachten. Was sie während der Zeit im Ferienlager ohne übernachten für ein Programm erleben, hängt davon ab, für welches Thema sie sich entscheiden. Und da haben sie eine abwechslungs- und umfangreiche Auswahl.

Ferienlager ohne übernachten

Ein bisschen Zirkusluft schnuppern - Ferienlager ohne übernachten

In einem richtigen Zirkuszelt lernen die Kinder verschiedene Zirkusdisziplinen kennen - Akrobatik, Clownerie, Trapez und vieles mehr! Nach der Einführung findet jeden Tag das Zirkustraining statt. Nachdem dabei fleißig trainiert wurde, führen die Kinder ihr Können am Ende der Woche während der Generalprobe vor den anderen auf. In diesem Zirkus-Daycamp an der Ostsee erwerben die Kinder auf jeden Fall viele neue Fertigkeiten, wie sie es nur in einem Zirkus tun können.

Hier geht’s rund und wird sportlich

Im Fußball-Daycamp trainieren die Kinder in Leistungs- und Altersgruppen. Die fünf zweistündigen Trainingseinheiten werden von ausgebildeten Trainern und ehemaligen Profis zum Beispiel von Karsten Surmann (Hannover 96) durchgeführt. Dabei werden Taktik und Technik sowie Ballkontrolle und Körperbeherrschung geübt. Außerdem gibt es Trainingshose und -shirt, einen Pokal und eine Urkunde als Erinnerung. Wenn das Training vorbei ist, geht es es mit einem bunten Freizeitprogramm weiter. In diesem Fußballcamp kann von morgens bis nachmittags nach Herzenslust gekickt werden.

Ein bisschen Lernen – aber mit viel Spaß

Die Sommerferien können von den Kindern auch dazu genutzt werden, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und zwar in einem Daycamp Englisch, Spanisch oder Französisch. Dort werden die Kinder in kleinen Gruppen nach Level unterrichtet. Dafür überlegen sich die Sprachdozenten viele praktische Übungen und Lernspiele, sodass Lernen und Spaß miteinander verbunden werden. Nach dem etwa dreistündigen Sprachunterricht finden zudem noch Freizeitaktivitäten ebenfalls in der Fremdsprache statt.

Die Woche im Sprachcamp an der Ostsee ist dann ein bisschen so wie ein Kurzaufenthalt im Ausland.Das eine oder andere Kind kommt dabei vielleicht auch auf den Geschmack und möchte beim nächsten Ferienlager dann auch dort übernachten. Denn viele lustige und spannende Aktivitäten wie Lagerfeuerabend oder Nachtwanderung kann man nur erleben, wenn man auch am Abend oder in der Nacht im Camp ist.

ostsee4young  
Ostsee4Young 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1014 Bewertungen und 1014 Meinungen.

 

Dürfen wir Sie beraten?

Haben Sie nicht die passende Reise für Ihr Kind gefunden?

Unsere Reiseberater helfen Ihnen gerne weiter die passende
Ferienreise für Ihr Kind zu finden.
Probieren Sie es einfach aus.

Natürlich kostenlos und unverbindlich.